Anja
Krüger
Redaktion
Wirtschaftsjournalistin / Ex-Raucherin / Redakteurin mit Schwerpunkt Mobilität

Mit 17 trat sie aus der Kirche aus, erklärte ihrem Vater, dass sie ab sofort zu Hause rauche, begann zu jobben und abonnierte die taz. Die war für Anja Krüger, im niederrheinischen Viersen 1967 geboren und aufgewachsen, „mein Tor zur Welt“. Den ersten Text für die taz schrieb sie1996 mit Pascal Beucker über die Aberkennung der Ehrendoktorwürde von Thomas Mann seitens der Universität Bonn. Schon damals waren Anja und der damalige NRW-Korrespondent der taz ein Paar. Sie sind es bis heute. Und außerdem auch noch beide Redakteure der taz: Anja im Ressort Ökologie und Wirtschaft, Pascal im Inland. Ein Buch haben die beiden auch schon zusammen geschrieben: „Die verlogene Politik, Macht um jeden Preis“. Sie reden trotzdem nicht nur über ihre Arbeit, beteuert Ana Krüger. Sie selbst ist auch erst seit 2018 Angestellte in der taz, zuvor war sie lange Jahre Wirtschaftsjournalistin u.a. für die Financial Times Deutschland. Mittlerweile hat sie ihren Schwerpunkt von Handelsverträgen weg zum Thema Mobilität und Verkehrswende verlagert. Selbstverständlich hat sie, in Berlin lebend, kein Auto, sondern 2 Fahrräder: eine alte Gazelle, mit der sie zum Bahnhof fährt und ein Stadtrad, das sie von ihrem Vater übernommen hat. Der fand es damals nicht schlimm, dass seine Tochter rauchte. Schlimmer fand er ihren Austritt aus der Kirche. Dafür ist er heute: taz-Genosse.